THIS SITE USES COOKIES

The cookie settings on this website are set to 'allow all cookies' to give you the very best experience. If you continue without changing these settings, you consent to this - but if you want, you can change your settings at any time at the bottom of this page.


Anlagen und Produktionsprozesse: Logistik

Anlagen und Produktionsprozesse: Logistik_1  Anlagen und Produktionsprozesse: Logistik_2

Am Standort Gelsenkirchen werden die Produkte durch die Mitarbeiter der Logistik gelagert, verpackt und verladen. Das auch von außen weithin sichtbare Erkennungsmerkmal der Logistik ist das große Hochregallager.

Die Produktion von Kunststoffgranulat ist eine Sache, diese zu verpacken und zum Kunden zu transportieren eine Andere.

Das Polyethylen- und Polypropylengranulat aus den Anlagen am Standort wird mittels Luftdruck durch Rohrleitungen zum Bereich Logistik transportiert. Der Logistikbereich verfügt über 110 Lagersilos mit einer Kapazität von 47.000 Tonnen. Die mittlere Lagerkapazität pro Silo beträgt 430 Tonnen. Rein statistisch wird jedes Silo alle
3 Wochen (21 Tage) entleert und neu befüllt.


Mit einer Länge von 124m und einer Breite von 49m könnte in das Hochregallager ein Fußballfeld fast komplett untergebracht werden.

Mit der Höhe von 36m ergibt sich ein Volumen von 220.000m³. Zum Vergleich: eine normale Garage hat ein Volumen von 30m³.

Eine Hälfte des hergestellten Granulates wird in Säcken abgefüllt, auf Paletten gestapelt und im Hochregallager bis zum Transport zum Kunden eingelagert. Insgesamt werden pro Jahr etwa 15 Millionen Säcke auf etwa 280.000 Paletten verpackt.

Pro Tag werden in der Ladezeit von 6.00 Uhr morgens bis 22.00 Uhr am Abend etwa 70 Silo-Lkw und 60 LKW mit Paletten im Bereich der Logistik abgefertigt.

Anlagen und Produktionsprozesse: Logistik_3 Anlagen und Produktionsprozesse: Logistik_4